Freitag, 19. August 2022 

Heute präsentieren wir Euch ein schönes Rockpaket.

 

  • 19:00 Immersed In Black (Monster-Rockabilly)

Diese Band bringt mit dem “Dude of Death” und “LaCatrina” den Monsterbilly auf die Bühnen. Dazu mischen sich immer wieder Einflüsse aus dem Postpunk, Dark Wave und Garage Rock.Schaurige Geschichten, dunkle Legenden und vieles mehr, mit schwarzem Humor verpackt – musikalisch umgesetzt in schwungvolle Rockabilly-Beats und kraftvolle Riffs, die ins Blut gehen und jeden Knochen zum Tanzen bringen.

 

  • 20:30 DenManTau (Bohemian/Dance/Rock)

Diese Truppe aus Hamburg sieht jung aus, besteht aber schon seit 15 Jahren. In diesen Jahren haben sie über 2000 Shows und Street Performances auf 3 Kontinenten und 10 Ländern bestritten. Sie haben verschiedene Local Hero-Preise gewonnen und vier Alben herausbebracht. Alles komplett Do It Yourself! Ihr Sound. Die internationalen Einflüsse hört man auch in Ihrem Sound: Die Basis ist Rock, wird aber gemischt mit Folk, Funk und Jazz, mal garniert mit Trompete klingen sogar mexikanische Elemente heraus! Wie man immer es auch definieren mag, DenManTau verspechen eine fette & coole Show!

http://denmantau.net

 

 

 

 

 

  • 22:30   Doctor Krapula  (Rock/Ska)

Doctor Krapula aus Kolumbien ist eine der wichtigsten und einflussreichsten Rockbands Lateinamerikas. Ihre Musik ist eine kraftvolle Mischung aus Punk, Cumbia, Ska, Hip Hop und Reggae und bietet anspruchsvolle Texte zu sozialen Themen und zum Umweltschutz. Ihre professionelle Show ist so mitreißend, dass die Zuhörer mit dem ersten Ton zu tanzen beginnen und sich die Euphorie auf das ganze Publikum überträgt. Doctor Krapula wurde bereits mit 5 Nominierungen zum Latin Grammy und zahlreichen Preisen, sowie der Anerkennung durch die nationalen öffentlichen Medien und einschlägiger Musikpresse ausgezeichnet. Die Mitglieder der Band leiteten und arbeiteten mit Künstlern wie, unter anderen, Manu Chao, Ska-p, Seed, Juanes, Café Tacuba in mehreren Musik- und Sozialprojekten zusammen. Doctor Krapula ist die einzige Band, die den Preis des Nationalkongresses von Kolumbien als höchste Ehrung für ihr Engagement und ihre Aktivitäten im Umweltbereich erhalten hat. Die fünf Musiker bieten eine Liveshow auf höchstem Niveau und Intensität, die für die Zuschauer ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis ist, und in der die Zuhörer selbst Protagonisten sind.

 

Vorträge/Ausstellungen:

Selbstverständlich gibt es auch dieses Jahr – wie gewohnt – tolle Vorträge/Lesungen und Ausstellungen:

Unsere diesjährigen Ausstellungen beschäftigen sich mit

  • Impressionen und aktuellen Informationen über die Lage in Tschernobyl und Fukushima,
  • der Endlagersuche in Deutschlan
  • der Lüge von der klimafreundlichen Atomkraft: Vom Uranabbau bis zum Endlager

Zusätzlich zeigen wir die Ausstellung  Fridays for Future.

 

Dr. Bernd Redecker (BUND/LAgatom)

Thema „Endlagersuche”

(Genaue Zeit wird noch bekannt gegeben)

 

AIR DOME

Diese Jahr  wird ein neues Format aufgegriffen: auf der mobilen Veranstaltungskuppel „air dome“ präsentieren der Multimediakünstler Leo Agthe und der Filmemacher Gerhard Ziegler die Installation „Spuren“ eine 360Grad-Mehrfach-Projektion über drei Aspekte der jahrzehntelangen Auseinandersetzungen um ein Endlager in Gorleben.

Der Air-Dome mit einer Projektion des Multimedia-Künstlers Arthur Schrödinger.

Bei der Installation “SPUREN” werden auf 3 parallel laufenden Videospuren 30 Jahre Widerstand komprimiert dargestellt – fünf Filme der Wendländischen Filmkooperative auf 3 mal 15 min verdichtet.

Spur 1 zeigt eine Collage über „Das Staatsvolk“: Eine Vielzahl unterschiedlicher Aktionen des Widerstands – Besetzungen, Blockaden, Menschenketten. Was ist geschehen in 30 Jahren? Was hat sich das Staatsvolk einfallen lassen, um zu verhindern, dass die atomaren Anlagen gebaut werden?

 

Auf Spur 2 geht es um „Die Staatsmacht“: Auf dieser Spur haben die beiden Filmemacher aus den Gorleben-Filmen der Wendländischen Filmkooperative zahlreiche Szenen zusammengestellt, die 30 Jahre technologischer Aufrüstung der Polizei dokumentieren. Sichtbar wird auch, wie mit Hilfe der Staatsmacht, versucht wird, politisch gewollte atomare Pläne durchzusetzen. Eindrucksvoll zu sehen, mit welch gewaltigen Aufmärschen von Tausenden Polizisten sowie Sondereinheiten mit enormem technischen Equipment Blockaden aufgelöst, Menschen verhaftet und Wege frei geräumt werden.

Spur 3 (Am Wegesrand) zeigt Zuschauer, Zufallsbegegnungen, Kommentare zum Geschehen von Aussenstehenden, Erschrecken und mehr…

Die Installation ist an beiden Festivaltagen nach Sonnenuntergang zu sehen.

 

Samstag, 20. August 2022

Der heutige Tag bietet ein besonders vielseitiges Programm!

.

  • 15:00 Allan Why (Reggae/Chill)

Es wird ein relaxter Start in den Sonnabend: Allan Why hat jede Menge frische Energie und schafft es mit Leichtigkeit, die Bühne  zur eigenen Welt zu machen. Der verträumte Sound hält sich mit energiegeladener Ausstrahlung im Gleichgewicht und erschafft eine mitreißende Atmosphäre. Lasst Euch mitnehmen auf eine musikalische Reise, die sich mit der Wirklichkeit junger Menschen auseinander setzt.

 

 

  • 15:00 – 19:00 Oded Kafri (Drums/Percussion)

Schlagzeuger Oded Kafri ist ein Solokünstler, ein One-Man-Party- und YouTube-Phänomen: mit über einer Million Clicks. Er hat seine Bühnen- und Straßenshows auf der ganzen Welt gemacht und spielte auf einigen der größten Festivals und in Clubs in vielen verschiedenen Regionen. Um nur ein paar zu nennen: KOKO London, Greenman Festival UK, Namm Show California, World Percussion Festival New Delhi und Earth Garden Festival Malta. Er nimmt seine Zuhörer mit auf eine nahtlose und energiegeladene Reise, auf der man tanzen und seine Fähigkeiten bewundern kann. Während dessen mischt er Styles im eitlen Stil eines DJs und gibt dem Publikum als „DJ Of The Drums“ ein Live-Musikerlebnis. Oded wird während der Umbau-Pausen mit mehrere Auftritte auf dem Hof seine Kunst zeigen!

https://odedkafri.com/ueber/

 

 

  • 16:00  Tandera Theater: Wie das Känguru zu seinen langen Beinen kam (4+)

Das Tandera-Theater zeigt als Tourneetheater seine Gastspiele im gesamten Bundesgebiet. Jede Inszenierung entsteht als Projekt mit Mitarbeitern aus unterschiedlichen künstlerischen Richtungen. Die Geschichte “Wie das Känguru zu seinen langen Beinen kam” von R. Kipling erzählt über ein ein wolliges Etwas, das sich wünscht, etwas ganz Besonderes zu sein. Und über den gelben Hund Dingo, der immer hungrig ist und wie das wollige Etwas in den Weiten von Australien lebt. Es ist eine Geschichte über Verwandlungen, sehr unterschiedliche, manchmal dramatische,aber mit einem überraschenden, wie glücklichen Ende. Huch, da ist ja auch noch eine Maus im Koffer – was macht die denn da? Lasst euch überraschen…
 
 

  • 17:00 Mischpoke (Klezmer)

Konzerte von Mischpoke wirken wie eine große musikalische Aufforderung, unser aller Zusammenleben voller Freude und zugleich respektvoll zu gestalten. Gefeiert wird allerdings nicht der pure Wohlklang, sondern die pralle Existenz von der Schönheit bis zum Scheitern. Überraschend, sehnsuchtsvoll und bewegend. Ob kleine Bühnen oder großer Konzertsaal, ob Hamburger Weinbistro oder Leipziger Gewandhaus: Mit ihrem passionierten und hoch virtuosen Spiel packt die Band ihr Publikum emotional jedes Mal aufs Neue – von zarter Melancholie bis hin zu absoluter Hochstimmung!

 

 

  • 17:30 Kerstin Rudek (BI-Lüchow Dannenberg, Anti-Atom-Aktivistin, Autorin)

    Vortrag von Kerstin Rudek in der Tenne zur aktuellen Debatte um Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke mit aktuellen Infos zum lädierten und umkämpften ukrainischen AKW Saporischschja. Kerstin Rudek ist Anti-Atom-Aktivistin, studiert Politikwissenschaft an der Leuphana, war von 2007 bis 2012 Vorsitzende der BI Lüchow-Dannenberg und Schönauer Stromrebellin 2020. Sie lebt in einem Nachbarort von Gorleben. Heute ist sie international gegen Atomkraft aktiv, Autorin, hält Vorträge und arbeitet in interdisziplinären Thinktanks zum Abwenden der Klimakatastrophe.

 

 

 

  • 19:00  The Shadow Lizzards (70’s Rock)

Diese virtuose Band hat unser Line-Up komplettiert: “Last but not least”, wie man so schön sagt. Es erwartet uns kraftvoller, leicht psychedelischer Rock: manchmal werden groovige, manchmal spacige Gitarren-Hooklines durch treibende Drums gepusht. Das ganze wird durch eine wunderbare Hammond-Orgel ergänzt! Auf dieser Reise in die Siebziger kann man den Spirit der Allman Brothers, Jimi Hendrix oder der Doors wahrnehmen – ohne das die Band dabei Ihre Identität verliert. Sie präsentieren an diesem Abend zum ersten mal Ihr zweites Album! Mögen noch viele folgen.

 

 

  • 21:00  Raggabund (Dancehall/Reggae)

Live sollte man Raggabund auf keinen Fall verpassen. Die beiden Brüder Paco Mendoza und Don Caramelo bündeln ihre Energien und bieten eine Dancehallparty vom Feinsten! Ihr musikalisches Talent, sowie die jahrelange Konzerterfahrung zeigen sich bei jeder Show aufs Neue. Dancehall,Cumbia, Gitarrenriffs und Hip Hop – Raggabund fusionieren spielerisch die Genres und kreieren live eine packende Atmosphäre, die von nachdenklichen Akustiksessions zu energiegeladenen Beatbox Dancehall Exzessen reicht. Auch textlich hat Raggabund viel zu bieten, was zu zahlreichen Kooperationen z.B. mit der Bundeszentrale für politische
Bildung oder dem Goethe-Institut führte. Ob auf Deutsch, Spanisch, Französisch oder Englisch – Raggabund reißen mit ihren Shows die Fans auf allen Bühnen mit. Ob kritisch oder unterhaltend wirken Raggabund immer absolut authentisch: eine gelungene Mischung aus Punchline, Poesie und positiver Message. Dies wissen auch Kollegen und Branchenkenner zu schätzen, was zu zahlreichen Auftritten im Vorprogramm von Szenegrößen wie Sean Paul, Shaggy, Seeed, Damian Marley, Patrice oder den Fantastischen Vier führte.

 

 

  • 22:30  La Brigada RPF

Diese neunköpfige Truppe aus Kolumbien, wird mit Ihrem fröhlichen Ska-Punk eventuell Müdegewordene aufwecken und für eine heiße Nacht sorgen!

 

  • ab 18:00  Kunst und Frevel (Lesung & Poetry Slam)

    Kunst und Frevel ist seit 10 Jahren fester und erfolgreicher Bestandteil des Lüneburger Kulturlebens. Stammautor Jörg Schwedler schreibt seit der Jahrtausendwende Kurzgeschichten undSatire. Ob Lesebühne, Poetry Slam oder Stand-up-Comedy: Schwedler ist Storyteller. Er berichtet über alltägliche Situationen, gesellschaftliche Missgeschicke oder politische Absurditäten. Mal laut, mal leise – aber immer brüllend komisch. Egal ob Berliner Volksbühne, Thalia Theater, Ohnsorg-Theater, im Altersheim oder beim Wacken Open Air, Schwedler ist seit fast 15 Jahren in Sachen Live-Literatur und
    Stand-up-Comedy unterwegs. Eloquente Unterstützung erhält er von Matti Linke.

Zusammen sind beide unschlagbar: Sie werden in den Umbaupausen in der Tenne für Nachdenkliches und viele Lacher sorgen!

 

 

 

 

 

 

Aftershow-Party (DJ Stefan)

Wer nach den hochkarätigen Livebands des Abends, noch keine Blasen an den Füßen haben sollte, kann sie sich bei der Aftershowparty ertanzen. Mal groovy, mal rockig, in jedem Falle tanzbar, könnt ihr euch bis in die Morgenstunden austoben.

Programm e-Ventschau 2022

Vorträge, Filme, Ausstellungen, Line-Up